Chartres - Spirituelle Reise an einen Kraftort

Aktualisiert: Aug 8

Einladung zum 7-Tage-Seminar mit Natalie Walther und Vera Seelinger vom 1. bis 7. August 2022. Gemeinsam werden wir uns am Kraftort von Chartres äußere und innere Räume öffnen.



Willkommen im Land der Carnuten!


Willkommen an einen Ort, in dem Zeit und Raum sich verflüchtigen - Willkommen an einen Ort, der sich wie ein ewiger Augenblick anfühlt! Wir freuen uns, euch auf dieser Reise nach Chartres, an diesem so wundervollen Kraftort 90 km südwestlich von Paris begrüßen zu dürfen.


In Frankreich bilden die gotischen Kathedralen aus dem 12. und 13. Jahrhundert in Bayeux, Rouen, Amiens, Abbeville, Laon, Reims, Etampes, Paris, Evreux und Chartres in ihrem räumlichen Bezug zueinander das Sternbild der „Jungfrau“. Jede einzelne dieser Marien-Kathedralen (sie alle sind der Jungfrau Maria geweiht) repräsentiert einen Stern und damit eine ganz bestimmte geistig-seelische Qualität, die in ihr erfahrbar wird. Der Stern Gamma Virginis (Porrima) wird dabei von der Kathedrale von Chartres eingenommen.




Rahmenprogramm


Gestützt auf diese fünf Säulen werden wir uns gemeinsam, mit allen Sinnen und in einem liebevollen Miteinander, auf den Weg begeben:

  • Erd-Raum: Begegnung mit der Weisheit der Kathedrale und des Ortes

  • Duft-Raum: Such Dir Dein Ölwesen aus, das Dich in diesen 7 Tagen begleitet

  • Traum-Raum: Was bedeutet mein Traum und welche Nachrichten schickt uns unsere Seele?

  • Ich-Raum: Selbstbegegnung mit unserer inneren Wahrheit und Weisheit

  • Körper-Raum: Achtsame Körperarbeit

Mehr Informationen zum Seminar und zur Anmeldung sind der Broschüre zu entnehmen.



Kathedrale von Chartres


Die Kathedrale, mit ihrer Krypta und dem Labyrinth, ist die versinnbildlichten Weisheit aus Stein und Glas, Mann und Frau, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, gebaut auf der Basis der Heiligen Geometrie. Sie ist nur schwer in Worte zu fassen und kann nur erlebt, gefühlt, gehört, gesehen und erfahren werden.


Wie Mutter und Vater umarmt einen dieser Ort und bildet einen schützenden Raum für tiefe innere Prozesse. Je länger man an diesem Ort verweilt, umso tiefer erlaubt er einem, in den eigenen großen Seelenraum einzutauchen, vielleicht sogar bis zum Mittelpunkt des Ichs.


Die inneren und äußeren Prozesse, die an diesem Ort ohne Zeit und Raum angestoßen werden können, sind nicht mit Worte zu fassen. Mein persönliches Erlebnis meines ersten Besuches in Chartres, Juni 2018, versuche ich Vera in einem Gespräch zu beschreiben.



Unterkunft


Nur wenige Schritte von der Kathedrale entfernt sind wir in der Hotellerie St. Yves untergebracht, schlafen, essen und arbeiten dort inmitten der Energie dieses Kraftortes. Die Zimmer der Herberge sind einfach und unser gemeinsamer Raum liegt in einem wunderschönen, ruhigen Innenhof, wo wir selbst am Abend vollkommen ungestört zusammen sein können, um die Erlebnisse des Tages Revue passieren zu lassen.


In der Nacht können wir "Chartres en Lumières" bewundern, eine magische Lichtshow an fast 20 historischen Gebäuden innerhalb der Altstadt. Ein zutiefst berührendes Erlebnis, um den Tag zu beschließen.



Zur Anmeldung eine email schicken oder mich anrufen nataliewalther@hotmail.com

0176 / 62 77 32 34


Wir freuen uns auf euer Kommen!

Natalie und Vera


Seminarleitung


Natalie Walther hat sich vor über 20 Jahren selbst auf den Weg der eigenen Ich-Entwicklung begeben. Dank ihrer persönlichen Erfahrungen, die sie ihrem Buch „Nicht Ohne Mein Ich“ - Von Trauma und Heilung beschrieben hat und der anschließenden Ausbildungen in der Arbeit mit Träumen (TAOG nach Ortrud Grön) und der Identitätsorientierten Psychotraumatherapie (IoPT nach Professor Dr. Franz Ruppert) kann sie innere Prozesse auf allen Ebenen begleiten. Sie lebt und arbeitet in Fürstenfeldbruck (bei München) und in Prien am Chiemsee. Näheres auf Ihrer Webseite Dreams and Soul.


Vera Seelinger verbindet ihre naturwissenschaftliche Basis als Umweltschutz-technikerin mit spirituellem Wissen in Geokultur (Axis mundi AKADEMIE), ätherischer Öle und Feng Shui (Andre Pasteur). Mit ihrer Firma Quellraum gestaltet sie Räume im Außen (z.B. einen trialogischen Schulgarten) sowie im Innenraum von Wohn- und Geschäftsbereich. Bei ihren Naturretreats und geokulturellen Reisen entstehen enge Verbindungen zwischen der Landschaft, dem Ort und den Menschen. Eine neue Sicht auf Natur und Sakralraum weiten das Erfahrungsfeld der Teilnehmenden. Vera lebt und arbeitet in Rülzheim (bei Speyer).


179 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen